Achtsamkeitsübungen in der Natur - Probanden gesucht!


Sinnliches Wahrnehmen in der Natur, Tier- und Pflanzenbegegnungen sowie Meditation und achtsames Yoga können dazu beitragen, mit Stresssituationen besser zurecht zu kommen. Die Verwaltungsstelle der Biosphärenregion Berchtesgadener Land untersucht in einer wissenschaftlichen Studie, wie sich achtsamkeitsbasierte Übungen und Naturerleben zur Stressreduktion und Burnout Prophylaxe einsetzen und ergänzen lassen.

Sie haben die Möglichkeit an dem Forschungsprojekt teilzunehmen indem Sie ganz praktisch die Annahmen der Forschenden ausprobieren. Im „Naturgestützten Achtsamkeitstraining (NAT)“, das von Projektleiterin Meike Krebs-Fehrmann entwickelt wurde, werden dazu achtsamkeitsbasierte Übungen, deren positive Wirkung zur Stressreduktion bereits für den Indoor-Bereich belegt werden konnte, auf den Naturraum übertragen und durch Übungen zur ganzheitlichen Sinneswahrnehmung ergänzt. Ganz allgemein formuliert verfolgen dabei die Achtsamkeitsübungen das Ziel die eigene psychische Flexibilität zu erhöhen und mehr inneren Spielraum zu entwickeln, um im Umgang mit persönlichen Problemen emotional und kognitiv flexibler zu werden. Ebenfalls wird untersucht, inwieweit sich naturschützende Einstellungen und dadurch bedingte Handlungsbereitschaften durch das achtsamkeitsbasierte, naturgestützte Angebot fördern lassen. Wissenschaftlich begleitet wird das Projekt durch die Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt.

Nachdem die präventiven Gruppen im Oktober 2020 aufgrund des Lockdowns abgebrochen werden mussten, werden nun erneut Personen gesucht, die über drei Wochen hinweg einmal wöchentlich an einem vierstündigen Gruppenangebot in der Natur teilnehmen möchten und bereit sind, Fragebögen zu ihrem Erleben auszufüllen. Geleitet wird das Projekt von Meike Krebs-Fehrmann und Dr. Christoph Rothmayr (Psychologischer Psychotherapeut).

Die Teilnahme ist kostenlos.

Weitere Informationen zur Stichprobe, den Teilnahmevoraussetzungen und zu den wissenschaftlichen Hintergründen finden Sie auf der Website der Biosphärenregion unter „Green Care“.

Neue Termine:
Gruppe 6 (Teisendorf), 09-12:30 Uhr: 11.11.2021, 18.11.2021, 25.11.202

Sie haben die Möglichkeit sich direkt hier über die vhs Rupertiwinkel anzumelden und werden dann seitens der Kursleiterin Meike Krebs-Fehrmann kontaktiert. Sie können aber auch direkt mit ihr in Kontakt treten unter Tel.: 08654/30946-17 oder meike.krebs-fehrmann@reg-ob.bayern.de


Zurück