Esther Lorenz - 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland


Wir gestaltent das bundesweite deutsch-jüdische Festjahr „2021 – Jüdisches Leben in Deutschland“ mit! In Kooperation mit der Lokwelt und der Stadtbücherei Freilassing wurde Esther Lorenz, die „Sängerin mit der außergewöhnlichen Stimme“, und der Gitarristen Peter Kuhz eingeladen uns auf ihre wunderbare musikalische Reise durch das Judentum mitzunehmen. 

Israelisches und spanisch-jüdisches Liedgut, jiddische Chansons aus dem Ostjudentum, Gedichte und Streifzüge durch die jüdische Geschichte vom Mittelalter bis heute, gewürzt mit der berühmten Prise jüdischen Humors, ergeben ein unvergleichliches musikalisches Kaleidoskop, das jüdisches Leben und Fühlen von verschiedenen Seiten beleuchtet. Im Anschluss an das Konzert ist lockeres Gespräch und Diskussion geplant.

Esther Lorenz‘ Auftritt in Freilassing ist Teil einer Konzerttournee durch Deutschland im Rahmendes deutsch-jüdischen Jahrs (#2021JLID). Als wichtiges gesamtgesellschaftliches Ereignis wird es durch verschiedenste Projekte bundesweit öffentlichkeitswirksam gestaltet. Jüdisches Leben heute und seine 1.700 Jahre alte Geschichte im heutigen Deutschland werden so sichtbar und erlebbar gemacht, es werden Brücken gebaut, Begegnungen möglich und deutliche Zeichen gegen einen wachsenden Antisemitismus gesetzt.

Zur Veranstaltung am Samstag, 26. Juni, 20 Uhr, ist eine Anmeldung nötig. Entweder telefonisch vormittags unter 0049 8654 3099 320 oder per Mail an lokwelt@freilassing.de. Nur 60 Plätze!

Die Veranstaltung wird gefördert aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus. 

 

 


Zurück